Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Grantler   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Rapid Wien > 2000 / 2001


Örgryte Göteborg - SK Rapid  1:1 (0:0)

  am 28.09.2000, Ullevi Stadion, Schweden, UEFA Cup, 2.000 Zuschauer  


Nach dem 3:0 im Hinspiel und der nicht so glanzvollen Darbietung der Schweden, war der Aufstieg eigentlich schon fixiert. So hielt sich das Interesse der grünen Schlachtenbummler leider etwas in Grenzen. Der Tagesflieger war nicht ausgebucht, doch der harte Kern von Grün-Weiß vollzählig vertreten. Gleich nach dem Einchecken, genehmigte man sich etwas zur Einstimmung für das Folgende. Im Flieger war die Stimmung bereits bestens, nur die Stewardessen und ORF Mann Wolfgang Koci waren nicht so begeistert. Besonders gut kam das "Steht auf wenn ihr Grüne seit, beim Rollen über das Flugfeld, trotz dem "bitte anschnallen" Zeichen! Die Verpflegung war erstklassig, doch das Bier schnell alle. In Schweden angekommen, wurde man von freundlichen Cops empfangen und die Flieger-Crew war wohl froh über die Atempause. Der Flughafen klein, aber fein, doch fast menschenleer von uns 100 Grünen mal abgesehen. Per Bus ging`s dann gleich zum Stadion, welches von außen schon beeindruckte. Eine eigenwillige Konstruktion, die mein architektonisches Auge voll ansprach. Ausgetragen werden hier nur internationale und große Spiele (vgl. Praterstadion).Der kleine Bruder, das Gamla Ullevi liegt nur ca. 100m Luftlinie entfernt. Ein kleiner Ground englischen Stils, den sich 3 Klubs in Göteborg teilen. Nach dem Fotoshooting gab`s dann endlich was für den Magen. In einer Bahnhofskneipe ging`s zur Bierverkostung. Helmut konnte es nicht lassen und reduzierte den Schwedenbombenvorrat fast zur Gänze auf Null. Diese schmeckten übrigens ausgezeichnet, da sie nicht mit Schaum sondern Kakaocreme gefüllt waren (falls wen interessiert). Der Versuch in die Innenstadt vorzudringen blieb erfolglos, da es einfach zu viele Kneipen am Weg dorthin gab. In einer blieb man dann bis Spielbeginn hängen. Halt nicht ganz, da SGW-Helmut und ich noch dem Black-Jack Tisch im Pub testen mußten. Doch kurz nach 18:00 Uhr konnte ich Heli überzeugen, doch noch zum Spiel zu traben, da man doch wegen des Sports in Schweden war. Da Helmut keine Karte hatte wählten wir den direkten Weg durch die Stadionkatakomben, genau auf der Laufbahn des Grounds vor unseren Sektor. Die Securities geleiteten uns zu diesem, wo man eine Viertelstunde nach Anpfiff auch landete. Das Bengalenintro hatte ich also versäumt, doch die kultige Stimmung unseres Mobs machte das wieder wett. Das Spiel plätscherte eigentlich nur so dahin.
0 Renè Wagner besorgte die Führung, damit war alles gelaufen. Der Ausgleich war ärgerlich, aber bedeutungslos. Man feierte im Sektor ab, und bei der Polonaise durchs Ullevi war die Stimmung am Höhepunkt. Die Spieler bedankten sich artig für`s Mitfliegen und auch der "eine" Polizist verabschiedete uns freundlich. Es folgte ein Abendessen beim schwedischen Chinesen und auch das eine oder andere Souvenir ging noch ins Handgepäck. Der Rückflug war ruhig und lud zum Vorschlafen ein, da ich Freitags um 8:00 Uhr im Büro erscheinen mußte. Es blieb die Freude über den Aufstieg und den neugewonnen Länderpunkt Schweden!














vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
damals ...
vor 4 Jahren
• FC Wacker Innsbruck - SK Rapid
vor 5 Jahren
• Wolfsberger AC - SK Rapid
vor 7 Jahren
• FC Admira Wacker - SK Rapid
vor 12 Jahren
• SK Rapid - FC Porto
vor 13 Jahren
• HSV - SK Rapid
vor 16 Jahren
• SK Rapid - SK Sturm Graz
vor 22 Jahren
• SK Rapid - Schwarz-Weiss Bregenz